Dienstag, 21. September 2010

In eigener Sache - Jahrestag

Was für ein Schlamassel! Da habe ich doch meinen eigenen Bloggeburtstag verschlafen. Um beinahe 2 Monate. Das muss daran liegen, daß mein Zeitempfinden immer schlechter wird. Oder das ich gar nicht damit gerechnet habe, daß der Blog sonderlich lange laufen würde, denn schliesslich unterstehe ich hier keinem Druck.

Eigentlich spreche ich mich ja immer wieder gegen gehaltlose Nullbeiträge aus, weswegen meine kleine Blogecke auch längst nicht die übliche Beitragszahl aufbieten kann, deswegen stopfe ich so viel Neuigkeit wie möglich in den kleinen Geburtstagsbeitrag, den ich mir gönne.


Was bleibt vom Tage übrig?

1. Erkenntnis 1: Mein Layout gefällt mir immer noch ausserordentlich gut :)

2. Die zweite Erkenntnis, wenn auch erwartet: Es ist sehr schwer einen Blog zu führen, in dem regelmäßig interessante Dinge veröffentlicht werden sollen. Noch schwerer und zeitraubender ist es, interessante Beiträge zu erzwingen, um seinen Monatssoll zu erfüllen. In Vorraussicht habe ich diesen Soll deswegen auf 2 gesetzt. Ich möchte einen Blog nicht als Selbstzweck führen und nicht "posten" um des postens Willen.

3. Weiterhin nutze ich den Ort also, um Inhalte fürs Rollenspiel oder spontane Ideen da abzuladen, wo ich und andere es wiederfinden können. Ein Forum ist dafür gänzlich ungeeignet. Und wenn nichts kommt, dann kommt halt nichts.

4. Der Bedarf nach einem Ort für Spielprotokolle und Spielrundenmaterial ist durch das Vorhandensein eines eigenen Rundenforums auch obsolet geworden.

5. Ein Gemeinschaftsblog hat sich bislang leider nicht ergeben, ich denke aber weiterhin, daß es die Produktivität und Kreativität potenziert


Und vom Post der guten Vorsätze 2010 sind wie üblich wenige geblieben.

1. Midgard liegt zur Zeit auf Eis, das Beobachten des Spiels brachte wenig berichtenswertes zutage.

2. Ich warte immer noch auf die Promythosveröffentlichung!

3. Meine Savage Worlds Konvertierung des Sternenfaust Settings von Bastei ist entgültig entschlafen und Ad acta gelegt. Finito. Ich habe mich tatsächlich mit der Redaktion von Bastei in Kontakt gesetzt und zusätzlich über deren Forum.
Aber die ausserordentliche Gleichgültigkeit und Tranigkeit dort hat mir die Suppe versalzen (es gab noch nicht mal eine Absage!) , und ohne Erlaubnis werde ich meine Zeit daran nicht verschwenden, zumal sich die Serie in Bergdoktorallüren und Star Trek Imitationen selbst zu Grunde richtet. Da ich aber um die 80Seiten schon habe, verarbeite ich das Material seit April zu einem eigenen, schmutzigen Low-Sci-Fi Setting, das sich um Rohstoffgewinnung in einer "Frontier"region dreht. Man könnte auch sagen "Goldsucher im Weltraum". Da ich mich diesmal auch an die Zeichnungen gemacht habe, habe ich wesentlich weniger kreative Einschränkungen. Ob das Projekt beitragswürdig und die dazugehörigen Skizzen vorzeigbar sind habe ich noch nicht entschieden.


Die Blogosphäre fürs Rollenspiel ist verhältnismäßig gut abgedeckt, es gibt ein paar Blogs, die ich immer wieder gerne lese. Ein Verlangen nach einer eigenen, höheren Veröffentlichungsrate habe ich erst einmal nicht. Zumal ich mir bereits jetzt mehr Zeit nehme, als ich ursprünglich in einer ungezwungenen Gangart vorgehabt habe. Aber mir ist klar, daß ein Blog in einem mehrmonatigen Rhythmus keinen Sinn machen würde.
Eine feste, thematische Beitragsreihe kann ich hingegen nur empfehlen, wenn der Wind droht aus den Segeln zu gehen. Mit "Was in aller Welt..." habe ich auch Äonen lang genug interessanten Stoff, um Spielwelten zu bereichern. Leider sind diese Beiträge auch sehr zeitaufwändig. Zeit, die mir leider in den nächsten Monaten aufgrund des realen Lebens vermutlich fehlen wird. Vielleicht überkommt es mich an Wochenenden, aber fest einplanen kann ich dies zur Zeit leider nicht.

Beenden werde ich das Blogprojekt deshalb nicht. Schlussendlich zählt nur, ob man noch Spass daran hat. Und das habe ich, auch weil ich das rsp-Blogs Projekt für ein zukunftsträchtiges Fundament halte. Und da beteiligt man sich gerne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.